ferdinand_246.jpg

FRANZ FERDINAND

...kehren mit "Always Ascending" im Februar zurück. Wahlweise pink Vinyl oder weißes Deluxe Vinyl! 
nathangraymeet_246.jpg

NATHAN GRAY goes solo!

"Feral Hymns" nur bei uns auf limitiertem transparenten Vinyl samt Chance auf das GOLDEN TICKET zum Meet&Greet mit Nathan!
baboon_246.jpg

THE BABOON SHOW

Es geht los mit "Radio Rebelde"! "Dark Burgundy-Vinyl und olivgrünes Vinyl plus 7" und Chance auf's Ticket Rebelde!
casting_246.jpg

THE CASTING OUT

Die erste EP von THE CASTING OUT (mit Nathan Gray von BOYSETSFIRE!) ist jetzt auf blauem Vinyl zu haben! Und auf CD!
 
foo-fighters-17.jpg

FOO FIGHTERS

Endlich wieder auf Vinyl zu haben. ALLES, nicht nur "Concrete And Gold"!
edel_246.jpg

Sonderpreise galore!

Entschleunigen. Und in unserer Sonderpreisaktion von Edel gibt es jede Menge zu stöbern! 
happy-winter_246.jpg

Happy Winter!

Keine Platte über 15 EUR! 
Quicksand-mint_246.jpg

QUICKSAND sind da!

Nach 22 Jahren sind unser Walter und seine Freunde zurück! "Interiors" gibt's als schwarzes Vinyl oder limitierte "Indie"-Version auf mintgrünem Vinyl! Letzte Exemplare!
an-der-nadel_246.jpg

Universal Aktion

Vinylklassiker von ABBA  über BEGINNER bis SONIC YOUTH und ROB ZOMBIE - wir hängen an der Nadel! 
 

Sicher bestellen dank SSL Verschlüsselung.

Versandkostenfrei
Widerrufsrecht
Versandfertig
Riesenauswahl
unsere Servicehotline:
0212-52088606*
*zum Festnetztarif
 

News

 
29.08.2017 | 16:56

WOLF PARADE – Mit den Wölfen heulen

WOLF PARADE sind zurück. Nach einer Pause von fünf Jahren meldeten sich die Kanadier im vergangenen Jahr auf der Bildfläche zurück. Mit ihrem neuen Album „Cry Cry Cry“ machen sie da weiter, wo sie 2010 mit „Expo ´86“ aufgehört haben. Erhabenen Refrains treffen auf mitreißenden Hymnen und ausufernden Gitarren. „Cry Cry Cry“ erscheint als klassische LP und MC. Dazu veröffentlicht Sub Pop Records auch eine „LOSER EDITION“. Die DoLP-Variante kommt auf weißem Vinyl, Gatefold Sleeve und Etching auf der D-Seite. 
 
wolf-parade-cry_305.jpg
Der Legende nach gründeten sich WOLF PARADE 2003 als Sänger und Keyboarder Spencer Krug von einem befreundeten Konzertveranstalter gefragt wurde, ob er nicht als Support-Band für die damals selbst in Kanada noch recht unbekannten THE ARCADE FIRE auftreten möchte. Er wollte und schrieb mit Gitarrist Dan Boeckner ein paar Songs, die sie mit Drumcomputer unterlegten. WOLF PARADE waren geboren. In den kommenden Monaten stießen noch Arlen Thompson (Schlagzeug) und Hadji Bakara (Soundeffekte) dazu. Als Quartett veröffentlichte die Band zwei EPs in Eigenregie, bevor Sub Pop Records auf die Band aufmerksam wurde und mit Dante DeCaro ein weiterer Gitarrist zur Band dazu stieß.
 
Es folgten drei Alben, gute Kritiken und eine stetig wachsende Fanbase, die die komplexe und doch zugängliche, energetische Mischung aus Glam- und Prog-Rock mit den zum Teil etwas wirren Keyboard-Teppichen zu Recht abfeierten. 2010 gab die Band dann bekannt, dass sie eine Pause auf unbestimmte Zeit nehmen wollte. Mit „Cry Cry Cry“ ist diese Auszeit nun beendet. Das Album wurde von Pacific Northwest-Legende John Goodmanson (BIKINI KILL, SLEATER-KINNEY) ziemlich auf den Punkt produziert. Der Sound lässt, wie eigentlich immer bei WWOLF PARADE, keine Wünsche offen. Auch auf ihrem neuen Album teilen sich Boeckner und Krug das Songwriting. Und auch diesmal teilen sich die beiden Musiker den Gesang, was für die gewohnte Dynamik sorgt.
 
Ganz bewusst hat die Band diesmal auf allzu viele ausufernde Prog-Passagen verzichtet. Lediglich „Baby Blue“ und „Weaponized“ knacken die sechs Minuten Grenze. „Cry Cry Cry“ balanciert alle Einflüsse perfekt aus und machen die Rückkehr von WOLF PARADE zu einem wirklich interessanten und bemerkenswerten Neuanfang. 
 
cry cry cry
2 LP+Dwn  €  22,99
Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
cry cry cry (loser edition)
2 LP+Dwn  €  22,99
Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
cry cry cry (mc)
MC  €  9,99
Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten