casting_246.jpg

THE CASTING OUT

Die erste EP von THE CASTING OUT (mit Nathan Gray von BOYSETSFIRE!) ist jetzt auf blauem Vinyl zu haben! Und auf CD!
nathangraymeet_246.jpg

NATHAN GRAY goes solo!

"Feral Hymns" nur bei uns auf limitiertem transparenten Vinyl samt Chance auf das GOLDEN TICKET zum Meet&Greet mit Nathan!
ferdinand_246.jpg

FRANZ FERDINAND

...kehren mit "Always Ascending" im Februar zurück. Wahlweise pink Vinyl oder weißes Deluxe Vinyl! 
baboon_246.jpg

THE BABOON SHOW

Es geht los mit "Radio Rebelde"! "Dark Burgundy-Vinyl und olivgrünes Vinyl plus 7" und Chance auf's Ticket Rebelde!
 
happy-winter_246.jpg

Happy Winter!

Keine Platte über 15 EUR! 
foo-fighters-17.jpg

FOO FIGHTERS

Endlich wieder auf Vinyl zu haben. ALLES, nicht nur "Concrete And Gold"!
edel_246.jpg

Sonderpreise galore!

Entschleunigen. Und in unserer Sonderpreisaktion von Edel gibt es jede Menge zu stöbern! 
an-der-nadel_246.jpg

Universal Aktion

Vinylklassiker von ABBA  über BEGINNER bis SONIC YOUTH und ROB ZOMBIE - wir hängen an der Nadel! 
Quicksand-mint_246.jpg

QUICKSAND sind da!

Nach 22 Jahren sind unser Walter und seine Freunde zurück! "Interiors" gibt's als schwarzes Vinyl oder limitierte "Indie"-Version auf mintgrünem Vinyl! Letzte Exemplare!
 

Sicher bestellen dank SSL Verschlüsselung.

Versandkostenfrei
Widerrufsrecht
Versandfertig
Riesenauswahl
unsere Servicehotline:
0212-52088606*
*zum Festnetztarif
 

News

 
06.06.2017 | 15:56

Das Warten hat ein Ende - FLEET FOXES mit neuem Album

Fünf Jahre nach ihrem Grammy-nominierten Album „Helplessness Blues“ ist die Band um Multiinstrumentalist Robin Pecknold mit neuem Elan zurück. Auf „Crack-Up“ vereint Pecknold wieder all das, was die Band so besonders macht. „Crack-Up“ erscheint als Doppel-LP auf Nonesuch Records.  
Fleet-Foxes_CrackUp_305.jpg
2008, als die FLEET FOXES ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlichten, lag ihnen die große weite Welt des Indie-Folks zu Füßen. Platin- und Goldauszeichnungen in den großen Märkten wie den USA oder Großbritannien waren die Folge. Der Nachfolger, das opulente „Helplessness Blues“ bekam sensationelle Kritiken und landete ebenso in den höheren Regionen der Album-Charts rund um den Globus. Doch so richtig umgehen konnte die Band mit dem Erfolg nicht.
 
Hauptsongwriter Robin Pecknold zog sich zurück und spielte Solo-Shows, während die FLEET FOXES erstmal kein Thema mehr waren. Doch 2016 nährte sich die Hoffnung, dass es mit der Band doch noch weiter gehen könnte. Fotos auf Instagram und Einträge auf Facebook wiesen darauf hin, dass die Band neue Songs aufnimmt. Das nun erscheinende dritte Album „Crack-Up“ ist ein persönliches Album geworden. Alle elf Songs wurden von Pecknold geschrieben und mit seinem langjährigen Weggefährten und Freund Skyler Skjelset produziert. Skjelset ist auch der einzige, der neben Pecknold bei jedem der Song zu hören ist. Als Hommage an diese Beziehung kann man fast schon die erste (neun-minütige) Single „Third of May/Odaighara“ bezeichnen, ist Skjelset doch am 3. Mai geboren.
 
Im Vergleich zum Vorgänger wirkt „Crack-Up“ dabei etwas zurückgenommen, ohne ganz auf aufwendige Arrangements zu verzichten. Neu ist zudem eine unterschwellige Melancholie, die in „I Should See Memphis“ einen düsteren Höhepunkt findet. Es ist wahrscheinlich der dunkelste Song der Bandgeschichte. Was bleibt sind Harmonie, Dynamik und persönliche Randnotizen wie die Textzeile „I am all that I need“, in der Pecknold ganz offensichtlich die vergangenen Jahre verarbeitet.
 
Die Rückkehr von den FLEET FOXES ist eine großartige – zu hören unter anderem auch auf der zweiten Single „Fool's Errand“, die Ihr HIER (Hyperlink einfügen) hören könnt. Im Herbst werden FLEET FOXES zudem mit ihrem neuen Album auch nach Deutschland kommen.
 
Tourdaten:
 
12.11.2017 Hamburg - Docks
13.11.2017 Berlin - Columbiahalle
01.12.2017 Köln – Live Music Hall
 
crack-up
2 LP  €  25,99
Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
fleet foxes
LP  €  21,99
Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
helplessness blues
2 LP  €  21,99
Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten