• 1.1. haha
  • 1.2. fastbuck
  • 1.3. all down
  • 1.4. mandead/searching the desert
  • 1.5. doesn't time fly
  • 1.6. dead crazy
  • 1.7. don't like
  • 1.8. f#
  • 1.9. clowns
  • 1.10. gee
  • 1.11. southside johnny
  • 1.12. i wonder what's the matter with papa's little angel child
  • 1.13. i wanna ride
  • 2.1. shovels
  • 2.2. rock n roll
  • 2.3. mother
  • 2.4. more than love
  • 2.5. george
  • 2.6. nobodys fault but mine
  • 2.7. fractured
  • 2.8. love me
  • 2.9. baby baby
  • 2.10. nice
  • 2.11. shoeshine shuffle
  • 2.12. gun 'em down
  • 2.13. dog
  • 2.14. curtains
  • 3.1. fun fun fun
  • 3.2. if you can't
  • 3.3. last time
  • 3.4. hear me calling
  • 3.5. h.d.
  • 3.6. i don't wanna go out
  • 3.7. lightning's girl
  • 3.8. sad, lonely and blue
  • 3.9. pure religion
  • 3.10. play with fire
  • 3.11. loudmouth
  • 3.12. we've gotta get out of this place
  • 3.13. paint it black
  • 3.14. street fighting man
  • 3.15. ann
  • 4.1. motorbike girl
  • 4.2. possum
  • 4.3. drag your dog
  • 4.4. ever again
  • 4.5. highway
  • 4.6. confused blues
  • 4.7. i'll be rested
  • 4.8. pumping a line
  • 4.9. meter
  • 4.10. social suction
  • 4.11. trouble
  • 4.12. valve frank
  • 4.13. arse
16. März 2012
Label: SUB POP
Genre: Indie

feedtime

the aberrant years

THE ABERRANT YEARS

4 CD  €  28,99
aktuell nicht auf Lager; Lieferung in Deutschland in 12-14 Werktagen soweit verfügbar beim Lieferanten
Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Über diesen Artikel

Mit "The Aberrant Years" erfüllt Sub Pop das langangelegte Ziel, FEEDTIME zu releasen, nachdem die Band sich über Jahre hinweg als Lieblingsmusik im Sub Pop Büro etabliert hat und eben so lange als Einfluss für die Bands aus der Frühzeit des Labels gilt. "The Aberrant Years" versammelt sämtliches Output des FEEDTIME Line-Ups zwischen 1978 und 1989 mit dem selbstbetitelten Debüt "Shovel", "Cooper S" und "Suction", an deren Seite sich ein Batzen rarer Bonustracks und detaillierte Linernotes von Bandbiograph Leon O'Regan gesellen. In der Zeit des Original Line-Ups rieben FEEDTIME aus Australien ihre Guerilla-Fusion aus amerikanischem Blues, straightem Hard Rock und minimalistischem Punk einer oft feindlich eingestellten Musikszene unter die Nase. Ihre ... mehr lesen